SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Der kleine Unterschied als kulturelle Frage
Dezember 2nd, 2010 by Taymur Teardrop

Bei meiner letzten Aspivität habe ich einen Aphorismus kennengelernt, der verdeutlicht wie sehr die Unterscheidung zwischen sogenannten LFAs und HFAs1 in der Kultur – den gängigen Erwartungen an Menschen, der bornierte Blick auf das Äußere, die Ignoranz gegenüber der Differenz des Innersten – begründet liegt:

Der Unterschied zwischen LFAs und HFAs ist der, dass die Probleme von HFAs ignoriert werden.

Immerhin haben die HFAs dabei den Vorteil nicht so leicht Objekt irgendwelcher autismusfeindlichen „Therapien“ zu werden. Und mit Hilfe ist es doch wie mit Freunden; lieber keine als falsche.

Des Weiteren kam mir nach der Aspivität die Idee, dass so etwas wie eine Autie-Kur – man stelle sich also so etwas wie eine Datschasiedlung mit Bibliothek und Werkstätten in Selbstverwaltung von Auties vor – eine wirklich erholsame Möglichkeit wäre, um sich mal vom sozialen und kommunikativen Stress mit Normalos zu erholen.

  1. engl: Low- bzw. High-Functioning Autistics; niedrig- bzw. hoch-funktionale Autisten []

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
»  Host:Blogsport   »  Code:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa