SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Autistiscs Speaking Day 2013: Angst
April 4th, 2014 by Taymur Teardrop

Am 1. November 2013 war der Autistiscs Speaking Day mit einem gräßlichen Logo. autisticook hat dazu den Text Fear beigetragen. Hier meine Übersetzung:

Ich will euch etwas über Angst erzählen.

Ich bin autistisch. Und ich habe Angst.

Angst davor, nicht als ganzer Mensch ernst genommen zu werden, wenn ich meine Worte verliere. Angst davor, meine Worte zu verlieren, weil ich soviel zu sagen habe. Angst davor, dass mir nicht zugehört wird.

Angst davor, dass meine Erfahrungen abgetan werden, gesagt zu bekommen ich könne etwas nicht verstehen, weil ich autistisch bin. Angst davor, gesagt zu bekommen ich hätte kein Mitgefühl.

Angst davor, meinen Job zu verlieren. Immer wieder und wieder. Angst davor, meine Wohnung zu verlieren. Angst davor, dass meine Sicherheit zerstört wird.

Angst vor Menschenmengen. Hellen Lichtern. Angst vor kleinen Geräuschen, die nicht nachvollziehbar sind. Angst vor Kleidung, die eben noch angenehm schien und nun unerträglich juckt.

Angst. Dass du mich anschaust und einen Versager siehst. Angst davor, dass du mir erzählst ich solle nicht in Selbstmitleid versinken. Dass ich mich mehr anstrengen soll. Obwohl ich das doch mein ganzes verdammtes Leben lang versucht habe. Angst davor, dass ich zu fertig bin, um so weiter zu machen.

Angst davor, verurteilt zu werden, weil ich meine Wohnung nicht sauber halten kann. Mich selbst auch nicht. Selbst meinen Hunger zu stillen. Angst davor, verurteilt zu werden, weil ich Dinge nicht mache, die normale Leute machen.

Angst unterstellt zu bekommen, ich hätte keine Gefühle.

Angst davor, dass mich niemand verstehen wird und ich alleine ende. Vergessen. Abgetan. Ignoriert.

Angst davor, dass die Leute nur meine Defizite sehen. Nicht meine Stärken.

Ich spreche von Angst.

Und Du?

Du, der sagt, ich solle Dir in die Augen schauen. Du, der mir sagt, ich solle mal locker werden. Du, der mir sagt, ich sei schlau genug, das hinzubekommen. Du, der mir sagt, ich solle meinen Mund benutzen, obwohl Du doch nur auf das hörst was aus einem wie Deinem kommt. Du, der mir sagt ich sei kalt und distanziert, weil ich meine Gefühle nicht so äußere, dass Du sie wahrnimmst. Du, der mir sagt zu lügen sei schlecht und mich bestrafst wenn ich die Wahrheit ausspreche. Du, der mir sagt jeder Mensch sei einzigartig und dann, dass ich zu anstrengend sei.

Wirst Du mir auch sagen ich dürfe Dich nicht fürchten?


2 Responses  
  • autisticook writes:
    April 4th, 201423:49at

    What a wonderful translation! Thank you so much for posting this.

  • Taymur Teardrop writes:
    April 9th, 201401:13at

    Well, thanks for your input which I enjoyed for its straightness.
    I’d be interested to have a peek on a dutch draft if there was one. Maybe I could even adjust some detail on my part.


Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
»  Host:Blogsport   »  Code:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa